Aktuelles| | | |
Fotogalerie|
Kontakt|
Anfahrt

20 Jahre Kommunale Wohnungsvewaltungsgesellschaft Hennickendorf mbH

Zeit für einen Rückblick
    und ein Grund zum Feiern

 

Mit dem Fall der Mauer und dem Einigungsvertrag stand auch die Wohnungswirtschaft vor einem Neubeginn. Die Gemeinde Hennickendorf war gezwungen, ihr Wohnungswesen selbst zu organisieren. So entstand am 01.03.1991 eine Abteilung Wohnungswesen, die fortan alle Wohnungen der Gemeinde verwaltete und bewirtschaftete.

 

Durch die 1. Gemeindegebietsreform und die Umsetzung des Altschuldenhilfegesetzes mussten neue Wege bei der Bewirtschaftung der kommune eigenen Immobilien beschritten werden.
Am 25.11.1992 unterschrieb der damalige Bürgermeister der Gemeinde Hennickendorf, Herr Frank Hamann, den Notarvertrag zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
Die Kommunale Wohnungsverwaltungsgesellschaft Hennickendorf mbH war geboren. Zum ersten Geschäftsführer wurde Herr Hans Zok bestellt. Zum Team gehörten noch Frau Christina Luckow, zuständig für die Buchhaltung, und Herr Klaus Gellert als technischer Mitarbeiter.
Am 01.01.1993 nahm die KWVG ihre Arbeit auf. Noch im gleichen Jahr wurde als erste Maßnahme zur Wohnwertverbesserung eine Gemeinschaftsantennenanlage im Wohngebiet Albrecht Thaer (damals noch Straße der DSF) / Straße des Friedens errichtet.


 

Mit Gemeindebeschluss Nr. 27/2/1994 wurde das kommunale Eigentum ins Eigentum der KWVG übertragen und die Gesellschaft wandelte sich von einer Verwaltungsgesellschaft in eine Kapitalgesellschaft.

 

Im Jahr 1994 wurde mit umfangreichen Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten begonnen. Das Objekt Berliner Straße 2 wurde modern um- und ausgebaut und im Wohngebiet begannen die Arbeiten in den ersten 128 Wohnungen. Dazu gehörten der Einbau einer modernen Zentralheizung - die alten Öfen hatten ausgedient, die Fenster und Hauseingangstüren wurden erneuert und eine Strangsanierung durchgeführt. In den folgenden Jahren wurden schrittweise alle Wohnungen im Wohngebiet saniert und modernisiert.

 

Die neuerrichtete Wohnanlage „Zum Seeblick 1-5“ mit ihren 18 Eigentumswohnungen wurde 1996 fertiggestellt und im Jahr 1999 fand der Umbau der alten Badeanstalt Stienitzstraße 15 zum modernen Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen statt.

 

In den kommenden Jahren wurde kontinuierlich an der Verbesserung der Wohnbedingungen und des Wohnumfeldes gearbeitet. Am Objekt Berliner Straße 1A wurde die Fassaden- und Dachsanierung vorgenommen, die Berliner Straße 1 wurde ebenfalls ausgebaut und es entstanden 5 Wohnungen, die Rehfelder Straße 23/24 erhielt eine moderne Heizanlage, die Fenster, Haustüren und die Fassade wurden erneuert. Im Wohngebiet Albrecht Thaer / Straße des Friedens begann die Balkonsanierung, die Dämmung der Fassaden, die Dacherneuerung und es entstand ein neuer Kinderspielplatz.
Am 01.01.2007 beendete Herr Zok seine jahrelange Tätigkeit als Geschäftsführer der KWVG und ging in den wohlverdienten Ruhestand. Die Kommunale Wohnungsverwaltungsgesellschaft Hennickendorf mbH wird seitdem über einen Geschäftsbesorgungsvertrag von der Wohnungsbaugesellschaft Rüdersdorf mbH verwaltet. Als Geschäftsführer leitet nun Herr Engelbert Mothes die Geschicke der Gesellschaft.


 

In den Jahren 2008/2009 begann die Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin mit der Umgestaltung der Straßen und Gehwege im Wohngebiet. Allein die anteiligen Kosten für die KWVG betrugen 560 T€. Mit der Sanierung der Balkone an den Objekten WGB Albrecht Thaer 36-52 und der Erneuerung der zentralen Heizanlagen sind vorerst die umfangreichen Arbeiten an den gesellschaftseigenen Immobilien abgeschlossen. Partiell werden einzelne Wohnungen saniert und wir gestalten auf Wunsch neue Bäder. Der Einbau von Duschen statt Badewanne und der Ausbau der Türschwellen erleichtert unseren Senioren das Wohnen im bekannten Umfeld.

 

In den vergangenen 20 Jahren hat es natürlich auch personelle Veränderungen im Bereich der Mieterbetreuung gegeben. Seit November 2011 kümmert sich Herr Christian Kamp um die kleinen und großen Probleme der Mieter. Herr Kamp wurde in der WBG Rüdersdorf mbH ausgebildet und arbeitet seit nunmehr 5 Jahren im Unternehmen. Er ist bemüht, die Wünsche der Mieter zu berücksichtigen, andererseits aber auch die Interessen des Unternehmens zu vertreten. Er ist dienstags in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr in der Geschäftsstelle Hennickendorf, WGB Albrecht Thaer 17 und am Donnerstag von 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr im Büro in Rüdersdorf, Rudolf-Breitscheid-Str. 60 persönlich erreichbar.

 

20 Jahre Kommunale Wohnungsverwaltungsgesellschaft Hennickendorf mbH – das ist auch ein Grund zum Feiern und so werden wir im Frühjahr 2013 ein großes Mieterfest veranstalten. Dazu laden wir schon heute alle Mieter und Hennickendorfer Bürger recht herzlich ein. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Unsere Mieter werden eine schriftliche Einladung erhalten und für alle anderen wird der Termin in der Presse (natürlich auch in der Wachtel) bekanntgegeben.
Bis dahin wünschen wir allen Mietern und Hennickendorfern einen goldenen Herbst, einen wunderschönen Winter und alles Gute.

 

clix2go - simple to web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos